Sprachkurs und Rundreise in Ecuador

Termin: 10. - 24.7.2010
Eine Woche Intensivsprachkurs in Quito + eine Woche Anden-Rundreise von Quito nach Guayaquil mit Verlängerungsmöglichkeit (z.B. Galapagos, Pazifik-Strand, Amazonien, Trekking in den Anden, etc.).
Organisation und Durchführung:
Sprachunterricht in Quito: Dr. María Belén García Martínez.
Rundreise: Reisebüro Sword Billed Expeditions.
Zielgruppe: Offen für alle Personen, die sich bereits in Spanisch verständigen können.
Begleitpersonen (ohne Sprachunterricht) sind willkommen.
Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.
Anmeldefrist: 9. Mai 2010. Danach nur mehr Restplätze möglich!
 

Beinhaltet:
Flughafentransfers in Quito und Guayaquil
Sprachunterricht
Begleitung bei Ausflügen und Aktivitäten in Quito
Unterbringung in Doppelzimmern mit Frühstück in Quito
Rundreise lt. Programm auf Basis Übernachtung in Doppelzimmern mit Frühstück Mittagessen an drei Tagen

Begleitperson (ohne Sprachunterricht):
Beinhaltet:
Flughafentransfers in Quito und Guayaquil
Begleitung bei Ausflügen und Aktivitäten in Quito
Unterbringung in Doppelzimmern mit Frühstück in Quito
Rundreise lt. Programm auf Basis Übernachtung in Doppelzimmern mit Frühstück  Mittagessen an drei Tagen


Ablauf:
Anreise:
Die Anreise nach und Rückreise von Ecuador erfolgt individuell, die Kosten dafür sind selbst zu tragen.
Das Reisebüro Travel & More koordiniert einen Gruppenflug von Madrid nach Quito und retour von Guayaquil nach Madrid (Richtpreis dzt. ca. 800-850,- EURO) und Zubringermöglichkeiten.
Kontakt: Travel & More Reiseservice, Pfarrgasse 1, 4400 Steyr, Austria,
Tel.: +43 (0) 7252 424 02, Fax: +43 (0) 7252 424 02-90, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .


Sprachwoche:
Die Reise beginnt mit dem Transfer vom Flughafen Quito zum Hotel am 10.7. (Samstag).
Quito liegt 20 Kilometer südlich des Äquators auf 2.850 m Höhe und ist UNESCO-Weltkulturerbe.
Der Aufenthalt in Quito wurde zentral ausgewählt und erfolgt im historischen Hotel „Plaza Internacional“ Lageplan, einem ehem. Präsidentenwohnhaus im Kolonialstil, auf Basis Übernachtung im Doppelzimmer und Frühstück. Einzelzimmer sind gegen Aufpreis möglich.

Der Unterricht dauert sechs Tage und beginnt gleich am nächsten Tag (Sonntag) und endet am 16.7. (Freitag). Er umfasst insgesamt 24 Unterrichtseinheiten, jeweils 4 pro Tag, á 45 Minuten.
Inhalte des Unterrichts sind u.a. Wortschatzerweiterung, Wiederholung spezifischer grammatikalischer Strukturen, Hörverstehensübungen, Konversation etc.
Ziele des Unterrichts sind, neben Erwerb und Übung der Sprachkompetenz, auch die Vorbereitung der Teilnehmer auf die folgende spanischsprachige Rundreise. Diese wird exklusiv und speziell nur für unsere Gruppe durchgeführt und ist mit dem ecuadorianischen Reiseleiter so abgestimmt, dass auf die KursteilnehmerInnen Rücksicht genommen wird.
An den Unterrichtstagen sind nach dem gemeinsamen Mittagessen Ausflüge in Quito geplant, um Stadt und Kultur näher kennenzulernen. 

Samstag, 17.7.,steht zur freien Verfügung (fakultativ Ausflug nach Otavalo und Mitad del Mundo). 

Rundreise (Beginn Sonntag, 18.7.):
TAG 1: Quito - Mindo - Quito
Wir verlassen Quito um 8:00 und fahren zwei Stunden bis Mindo. Hier werden wir eine Schmetterling-Farm besuchen und Vögel wie Tukane und Kolibris sehen. Mittagessen in Mindo. Am Nachmittag, auf unserem Weg zurück nach Quito, machen wir einen Halt im Naturreservat Pululahua, dem einzigen Vulkankrater, in dem Leute leben.
Nacht in Quito.

TAG 2: COTOPAXI-NATIONALPARK (der höchste aktive Vulkan der Welt mit 5.897 m)
Wir werden um 8:00 abreisen und über der Panamericana-Autobahn fahren. Die Strecke ist als „Avenida de los volcanes“ bekannt. Nach zwei Stunden Fahrt sind wir am Eingang des Cotopaxi-Nationalparks angekommen. Hier werden wir das Cotopaxi-Museum besichtigen, danach werden wir um den Limpiopungo-See (3.800 m) wandern, wo wir Flora und Fauna genießen. Hinterher fahren wir bis auf 4.600 m und wandern auf Wunsch zum Cotopaxi-Refugium, das auf 4.800 m liegt. Mittagessen in Tambopaxi. Am Nachmittag besichtigen wir die historische Hacienda „La Ciénega“.
Nacht in Lasso.

TAG 3: CIÉNEGA - QUILOTOA-KRATERSEE - RIOBAMBA
Nach dem Frühstück fahren wir zum Vulkan Quilotoa (3.914 m). Hier wandern wir zum Kratersee hinunter. Mittagessen auf dem Weg nach Riobamba. Stadt-Tour in Riobamba, inmitten eines Anden-Beckens, umgeben von mehreren Vulkanen, u.a. dem Chomborazo, dem höchsten Berg Ecuadors (6.310 m).
Nacht in Riobamba.

TAG 4: RIOBAMBA - ZUG (ALAUSÍ-NARIZ DEL DIABLO) - INGAPIRCA - CUENCA
Frühes Frühstück. Wir werden zum Bahnhof in Alausí fahren, wo wir im Zick-Zack mit der Schmalspurbahn die steile Wand zur „Teufelsnase“ befahren.
Nach dem Mittagessen in Alausí fahren wir weiter zu den Ruinen von Ingapirca, welche die einzigen Inca-Ruinen in Ecuador sind. „Ingapirca“ bedeutet „Tempel der Sonne“. Hier werden wir den Ruinen-Komplex besichtigen. Danach Weiterfahrt nach Cuenca.
Nacht in Cuenca.

TAG 5: CUENCA
Nach dem Frühstück Tour in Cuenca. Die Stadt mit ihrer wunderschönen Kolonialarchitektur ist seit 2001 UNESCO-Weltkulturerbe. Sie ist die drittwichtigste Stadt in Ecuador. Die Stadt-Tour schließt Kirchen, Museen, Lokal- und Blumenmärkte und einen der besten Aussichtpunkte am El Turi-Hügel ein. Danach werden wir eine Panamahut-Fabrik besichtigen sowie einen Keramikmarkt.
Nachmittag zur freien Verfügung.
Nacht in Cuenca.

TAG 6: CUENCA - GUAYAQUIL
Nach dem Frühstück fahrt nach Guayaquil. Auf dem Weg, 30 km westlich von Cuenca, besuchen wir den Cajas-Nationalpark. Der Park liegt in 3.100 bis 4.450 m Höhe. Dieser Park hat den besten Polylepis-Wald im Páramo; so sehen wir die einzige Baumart, die bis auf über 4.000 m Höhe wächst. Im Park werden wir eine Stunde herumwandern und den Toreadora-See genießen und eine Vielfalt an Flora und Fauna bestaunen.
Nacht in Guayaquil.

TAG 7: TRANSFER ZUM FLUGHAFEN Guayaquil ODER VERLÄNGERUNG.

Änderungen vorbehalten.

Zurück zu Auslandskurse